Kyritz-Ruppiner Heide Mit dem singenden Kutscher unterwegs

 

Neuglienicke -

Thomas Pakropa sitzt auf seinem Kutschbock. Vor ihm zwei schwitzende Pferde und der gelbe Sandweg, über den der Kremser rollt. Hinter ihm die Gäste auf dem Wagen. Es blüht ringsum in großen Tuffs lila, blau und manchmal auch weiß; das ansonsten unscheinbare Heidekraut zeigt in diesen Augusttagen, was es farblich drauf hat...

 

Weiterleitung zur Berliner Zeitung

Mit dem Planwagen durch die Freie Heide

Seit dem vergangenen Jahr führen Kutschfahrten durch die freie Heide, die heute der Sielmann-Stiftung gehört - ein fast unberührtes Naturparadies, in dessen Erdreich allerdings immer noch gefährliche Blindgänger und Munitionsreste liegen. Dennoch ist die Nachfrage nach den Kremserfahrten groß...

 

Weiterleitung zum Artikel der Märkische Allgemeine